Start Spielberichte Spielbericht zum Stadtmeister
Spielbericht zum Stadtmeister PDF Drucken E-Mail

Die Aufstellung: Bandze - Pettera, Kopiera, Voß, Schäfer - Englich (58.Czerner), Buchwald,

Wilsenack - Kulbe, Scholz (50.Friedrich), Bartuschka (69. Bräunig).

Vollzählig angetreten um den Stadtmeistertitel auf den Dautzsch zu holen.

Vorweg, es entwickelte sich ein interessantes und abweckslungsreiches Spiel, an dem

beide Mannschaften ihren Anteil hatten.

Der Dautzsch war die etwas spielsichere Mannschaft, so waren die Nietlebener die kampfstärkere.

Zum Spiel: Gleich ein großer Unterschied zu den bisherigen Spielen, wurde doch dieses Spiel von einem

Schiedsrichterkollektiv geleitet und dies hervorragend.

Mit etwas Verspätung kam der Anpfiff und pünktlich mit dem einsetzenden Regen kam die Abtastphase.

Bis zur 10.Min. passierte nichts Aufregendes, dann jedoch ein Rückpass eines Nietlebeners zu seinem

Tormann und plötzlich lag der Ball im Tor, da der mitlerweile nasse Ball unter seinem Fuß hindurch huschte.

Das war aber auch das einzige Mißgeschick, was dem Gästetorhüter passierte, danach hielt er hervorragend.

So kam die 15.Min. und 25m vor unserem Tor halblinke Seite erhielten die Gäste einen Freistoß.

Kali stellte zwar ordentlich eine Mauer, nur stellte er sich auch dahinter, warum?

Der Ball kam dann als Flugball, gut getreten vom Nietlebener, genau in die Ecke, hoch im Winkel, wo eben

unser Tormann nicht stand. 1:1.

Danach übernahmen aber wieder wir das Spielkomando und Tobi konnte in der 20.Min. seine Schnelligkeitsvorteile nutzen und erzielte mit einem straffen Schuß das 2:1.

Es folgten weiter gut herausgespielte Chancen, die aber vergeben oder von eben dem dann klasse haltenden

Torwart des NSV zu nicht gemacht wurden.

Bis kurz vor der Pause, se lief schon die 35.Min. und wieder konnte Tobi einen super Pass erfolreich abschließen 3:1, die Pause.

Die 2.Halbzeit begannen wir wieder Druckvoll, ohne jedoch zum Torerfolg zu kommen.

Dann Mitte der 2.Halbzeit ein Bruch, es wurde nicht mehr gespielt und auch nicht gelaufen. So entwickelte

Nietleben eine Druckphase in der dann in der 65.Min. auch der Anschlußßtreffer fiel.3:2.

Vorrausgegangen war ein Flankenball, den dachten alle Kali schon sicher hat, aber duch seine

Glittschichkeit dann doch wieder frei am Boden lag und ein Nietlebener nur noch einschieben mußte.

Gott sei Dank fingen wir uns wieder und in der 69.Min. erzielte Richard mit einem straffen Schuß ins

lange Eck das 4:2. Endstand !!

 

053

Herzlichen Glückwunsch zum 2.Titel in dieser Saison !

048

                                                                 

 

  

 

 

Danke für die Unterstützung


Powered by Joomla!. Designed by: Joomla Template, php hosting. Valid XHTML and CSS.